Freitag, 26. Juli 2013

Sommerfilm: Augenzeugin Marie Rambert

Marie Rambert arbeitete ursprünglich an der damals weithin berühmten Tanzschule von Emile Jaques-Dalcroze in Hellerau bei Dresden, wo man intensiv mit Eurythmie umging. Diaghilew engagierte sie, um Nijinsky bei seiner schwierigsten Choreografie beizustehen: Für Le Sacre von Strawinsky mussten die Tänzer zunächst all die klassischen Tanzschritte vergessen lernen. Marie Rambert tanzte selbst eines der Mädchen in der Aufführung - sie ist also eine der Augenzeuginnen, die besonders intensiv und nah Vaslav Nijinsky erlebt haben. Hier erzählt sie von ihm in seinen unterschiedlichen Rollen:

In einem anderen Video erzählt sie über den Aufruhr bei der Aufführung von Le Sacre, die Szene, die auch in meinem Buch "Faszination Nijinsky" vorkommt: Video 2 anschauen.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...