Freitag, 31. Mai 2013

Orientalismus im Ballett

Einen sehr guten Artikel über den Orientalismus in den ersten Balletten der Ballets Russes habe ich gefunden, leider etwas ärmlich bebildert. Aber er zeigt sehr deutlich, wie wenig realer Orient im Märchenreich jener Zeit steckte, dafür aber umso mehr Folklore aus südlicheren und östlicheren Regionen des großen russischen Zarenreichs. Vor allem aber erfährt man, wie viele Vorstellungen, die wir uns heute noch vom Orient machen, von den Ballets Russes ins kollektive Gedächtnis gebrannt wurden. Laurel Victoria Gray schreibt: Russian Orientalism and the Ballet Russe.

Wer dagegen gern noch in Bildern schwelgen möchte, wird bei der Library of Congress in Washington fündig. Die hatte nämlich im Jubiläumsjahr der Gründung eine eigene Ausstellung mit Fotomaterial veranstaltet. (Zu den Einzelbildern). Übrigens ist es auch der LOC mit ihren Sammlungen zu verdanken, dass ich mein Buch über Vaslav Nijinsky so reich bebildern konnte - europäische Sammlungen waren leider entweder kaum zu erreichen oder unbezahlbar teuer.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...