Samstag, 27. November 2010

Tagebücher und Biografie

Es gibt eine gute Nachricht für alle, die sich Nijinskys Tagebücher oder die Biografie zulegen wollen, die seine Frau Romola schrieb. Obwohl beide Bücher längst vergriffen sind und trotz ihrer Bedeutung und Aktualität offensichtlich von Suhrkamp nicht mehr aufgelegt werden, sind derzeit wieder vermehrt antiquarische Exemplare im Umlauf. Und weil es im Moment plötzlich wieder so viele davon gibt, sind auch die Preise erfreulich niedrig. Das Stöbern in Onlineantiquariaten lohnt sich, sogar weltweit! (Manche ausländischen Buchhändler sind trotz Porto billiger).

Nijinsky: Tagebücher. Übersetzt von Alfred Franck. Insel / Suhrkamp
Die meiner Meinung nach beste deutsche Übersetzung des russischen Originaltexts. Eine ältere Übersetzung, die noch im Umlauf ist, ist leider eine Übersetzung der französischen Übersetzung. Vor allem enthält diese Ausgabe auch die anfangs durch Romola Nijinsky zensierten Teile des Textes.

Romola Nijinsky: Nijinsky. Der Gott des Tanzes. Biografie. Insel / Suhrkamp
Ursprünglich war auch hier von Romola Nijinsky eine zunächst "bereinigte" Fassung veröffentlicht worden - diese Ausgabe folgt dem späteren Gesamttext. Aber Vorsicht bei antiquarischen Exemplaren: Es sind Mängelexemplare unterwegs, bei denen etwa 30 Seiten des Buchblocks fehlen. Nicht alle Verkäufer weisen das leider aus.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...